Neun Wasserfreunde erreichen die Finalläufe in Hagen

Timo Pohlmann feierte nicht nur fünf Jahrgangs-Siege auf der Langbahn, sondern auch eine neue Bestzeit über 100 Meter Freistil (56,69 Sekunden). Foto: Peter Unger

 

Wasserfreunde Bielefeld mit gelungenem Formtest auf der Langbahn beim Hagener Schwimmfest

 

Vor den Osterferien testeten die Wasserfreunde ihre Form beim Internationalen Hagener Schwimmfest. Bei dem gut besuchten Wettkampf, dem Zweiten auf der 50-Meter-Bahn, konnten sich gleich neun Schwimmer für insgesamt 15 Finalteilnahmen qualifizieren.

 

 

Vielstarterin unter den Finalteilnehmern war Karolin Taube mit drei Qualifikationen. Dabei konnte sie die 50m Schmetterling in 29,64 Sekunden gewinnen und belegte sowohl über 50m Freistil (27,80 sec) als auch über 50m Rücken (32,52 sec) Platz zwei. Jeweils zwei Finalstarts erschwammen sich Thorben Oevermann, Lara Pohlmann, Timo Pohlmann und Alexander Teubert. Thorben Oevermann (Jg. 97) verpasste den Sprung aufs Treppchen sowohl über 50m Freistil (25,68 sec / 4.) als auch über 50m Rücken (31,57 sec / 6.) denkbar knapp. Lara Pohlmann (Jg. 99) konnte sich auf der Freistil-Sprintstrecke (27,82 sec) die Bronzemedaille sichern, musste die Konkurrenz über 50m Rücken (34,54 sec / 10.) aufgrund der zeitlichen Nähe beider Finals jedoch davonziehen lassen. Ihr Bruder Timo Pohlmann (Jg. 02) schwamm über 50m Schmetterling im Finale auf Platz drei (27,46 sec) und wurde über 50m Freistil Fünfter (25,70 sec). Zudem verbuchte Timo Pohlmann noch fünf Siege in seinem Jahrgang – darunter eine neue Bestzeit über 100m Freistil (56,69 sec).

 

Alexander Teubert (Jg. 01) konnte das 50m Rücken-Finale in 29,59 Sekunden souverän gewinnen und belegte über 50m Freistil Platz sechs. Ebenfalls eine Medaille im 50m Rücken-Finale (30,81 sec / 3.). ergattern konnte Janne Lüngen (Jg. 2003). Für die 50m Brust-Finals qualifizierten sich bei den Herren Gerrit Lüngen (Jg. 03) und bei den Damen Ilka Bathge (Jg. 96) und Lina Haberstroh (Jg. 04). Während im Vorlauf noch alle drei ihre Jahrgangswertung gewinnen konnten, schwammen sie im Finale knapp an den Podestplätzen vorbei. Gerrit Lüngen und Ilka Bathge belegten jeweils Platz vier und Lina Platz sechs.

 

Auch die übrigen Schwimmer der Wasserfreunde sammelten fleißig Medaillen. Langstreckenspezialist Vasileios Tekidis (Jg. 00) holte mit einem deutlichen Abstand Gold über 1500m Freistil (17:15,83 min). Das gleiche Kunststück gelang Torben Knollmann (Jg. 97), der die 400m Lagen dominierte (5:08,32 min). Zum ersten Mal auf den Langen Strecken unterwegs war Juliane Schröder (Jg. 03), die über 800m Freistil in 10:47,71 min Zweite in ihrem Jahrgang wurde. Weitere erste Plätze gingen an Pia Kleinebekel (Jg. 02) über 200m Rücken (2:39,78 min), Anna Marie Haberstroh (Jg. 03) über 200m Schmetterling (2:47,89 min), Claudius Ditz (Jg. 94) über 200m Brust (2:47,45 min), Carla Beckmann (Jg. 84) über 50m Schmetterling (30,19 sec) und Anastasia Melissopoulou (Jg. 06) über 200m Brust (3:20,33 min). Maren Knollmann (Jg. 02) konnte ihre Bestzeit über 100m Freistil auf 1:07,93 Minute herunterschrauben und gewann damit Bronze.

 

Ebenfalls mit Bestzeiten unterwegs waren Dimitrij Bormann (Jg. 02) über 100m Schmetterling (1:14,11 min / 3.), Tjalf Aaron Haun (Jg. 04) über 200m Rücken (2:42,30 min / 2.), Joline Poppensieker (Jg. 05) über 50m Brust (40,22 sec / 2.) und Leon Uwarow (Jg. 04) über 100m Freistil (1:04,04 min / 2.). Maksimilian Pöschel (Jg. 02) gewann über 100m Brust in 1:29,95 Minuten die Bronzemedaille.

Sponsoren

Braundach
Hanse
Fuellkrug